UPDATE: UU Kirche auf den Philippinen und der Typhoon Haiyan

Von: Blog International und Unitarian Universalist Service Committee

Ein Update zur Lage der Unitarischen Glaubensbrüder- und Schwestern auf den Philippinen. Die Unitarian Universalist Church of the Philippines ist eine UU Gemeinschaft mit 13 Gemeinden, 34 Geistlichen und über 2000 Mitgliedern.

Update, Montag 17. November Das Erreichen der Überlebenden auf den Philippinen
Seit in der letzten Woche der Typhoon Haiyan die Philippinen erreicht hat, haben das Unitarian Universalist Service Committee (UUSC) und die Unitarian Universalist Association (UUA) die größtmögliche Unterstützung durch die Einrichtung des UUSC-UUA Philippines Typhoon Haiyan Relief Fund ermöglicht. Dafür war es notwendig mit alten wie auch neuen Partner zusammen zu arbeiten, um Hilfsgüter zu ermöglichen.
Das UUSC arbeitet mit und unterstützt die folgenden „Grasswurzel“-Organisationen, damit die Hilfe auch bei den Menschen ankommt, die sonst ausgeschlossen wären:

• Die Unitarisch Universalistische Kirche der Philippinen (UUCP), welche Hilfsarbeit in dem Gemeinschaften leistet, in denen Nahrungsmittel und Heim zerstört und der Lebensunterhalt verloren gegangen ist.
• IBON International, ist ein langjähriger Partner des UUSC, der mit dem „Citizen’s Disaster Response Center“ zusammenarbeitet, und sofortige Unterstützung für von Hilfsgütern ausgeschlossene Personen leistet.
• Die National Rural Women Coalition, welche durch en gut organisiertes, landesweites Netzwerk sehr genau informiert ist, wo welche Hilfsleistungen nötig sind und Überlebende bei der Rückgewinnung des Lebensunterhaltes unterstützt.
In den kommenden Tagen und Wochen, werden die Angestellte die Zusammenarbeit mit den Organisationen vertiefen und zusätzliche Partnerschaften zu anderen Organisationen aufbauen, die sich dem Schicksal bisher von Hilfsleistungen ausgeschlossener Menschen widmen. So ist es aktuell so, dass in städtischen Regionen Hilfe ankommt, in ländlichen Gegenden hingegen Essen, Zelte und Wasser Mangelware sind. Organisationen, die darin ihren Schwerpunkt haben, sind der Schlüssel für eine schnelle und umfassende Hilfe für alle Menschen auf den Philippinen.

Dabei verlässt sich das UUSC auf die Erfahrungen in anderen von Naturkatastrophen zerstörten Teilen der Erde. Durch die eigene Arbeit in Haiti, hat das UUSA Trainingsmöglichkeiten entwickelt um Hausgärten in recycelten Plastikcontainern anzulegen, die die eigene Versorgung sichern. Diese sollen nun auch auf den Philippinen umgesetzt werden. […]
Außerdem hat das UUSC eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Trauma Resource Institute (TRI), in dem vor allem die unsichtbaren Einwirkungen der Lebensbedrohenden Erfahrungen behandelt werden. Mit dem UUSC wird TRI Techniken anbieten, die die Heilung von Traumata ermöglich soll. Dafür wird ein Grundstock an Sozialarbeitern und Gemeinschaftsführern ausgebildet, die mit bisher marginalisierten Randgruppen zusammen arbeiten. […]

Um diese Arbeit zu unterstützen, freuen wir uns über Spenden für den UUSC-UUA Philippines Typhoon Haiyan Relief Fund !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s