Die UUA verlegt ihr Hauptquartier in Boston

25 Beacon Street Abrufbar unter: Bizjournal und Bizjournal

Die UnitarierUniversalisten werden in ein neues Hauptquartier ziehen!Bereits im März haben die US-amerikanischen UnitarierUniversalisten beschlossen ihr traditionsreiches und geschichtsvolles Heim in Boston aufzugeben.

Auch wenn die UUA mit verständlichen und nachvollziehbaren Gründen den Umzug begründet, so ist der Verkauf der Gebäude dennoch ein nicht zu kompensierender Verlust! 25 Beacon Street hat einen unglaublichen historischen und spirituellen Wert. Das Gebäude ist direkter Nachbar zum Massachusetts State House, dem Parlament des Staates Massachusetts. Dieses liegt auf dem höchsten Punkt des berühmten Beacon Hill. Und so wie der Name Beacon Hill meist Synonym für das Parlament geführt wird, so wird steht der Name Beacon Street synonym für das Hauptquartier der Unitarier in der Welt.

Der Beacon Distrikt ist zudem das historisch-geistige Zentrum der Unitarier in den USA, neben der langen und engen Partnerschaft mit der Universität Harvard. Bereits die American Unitarian Association eröffnete 1865 ihr erstes Hauptquartier in Boston. 1873 zog sie bereits auf den Beacon Hill, nahe dem heutigen und noch jetzigen Hauptquartier. Von 1886 bis 1925 nutzte es die „alte 25 Beacon“ auf der Ecke Beacon und Bowdoin Street, in der Ost-Ecke des State Houses. 1925 wurde dieses Gebäude verkauft und die damalige 32 Beacon Street gekauft und darauf das heutige Hauptquartier erbaut. Man zog also von der Ost-Ecke neben dem State House zur Westecke desselben. Seit Erbauung des Gebäudes im Jahr 1927 diente es der UUA als Hauptquartier. Schon vor der AUA hatte die Unitarian Christian Association ihr Hauptquartier in Boston aufgeschlagen, bevor sie sich mit der AUA zusammen schl0315_UUA_hqoss.

Der Umzug bedeutet nicht nur die Aufgabe von 25 Beacon Street, sondern aller unitarischen Gebäude auf dem Beacon Hill, darunter das Hauptquartier von Beacon Press, dem unitarischen Verlag. Damit werden fast 53.000 m2 zum Verkauf gestellt. Es wird ein Mindesterlös von 11 Millionen $ erwartet. „Diese wunderschönen Gebäude sind in einer perfekten Gegen und sie sind ein finanzieller Glücksfall. Die Gebäude werden als wiederhergestellte Wohnhäuser, wie sie es einst waren, sehr gut aussehen“, sagt Tracy Campion, Broker und Eigentümer von Campion & Co.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s